Furby BOOM Reparatur
!!! Die Nervensäge geht immer wieder aus !!!
 

Furby BOOM reparieren


Ist dein Furby Boom krank ?
Hat so seltsame Symtome wie, schnelles einschlafen, verzehrte Stimme, die Augen leuchten nicht mehr, Reset geht nicht, er bewegt sich nicht mehr oder bleibt in der Bewegung stehen ?

Dann ist es soweit,der Furby muss repariert werden.
Der Antriebsmotor hat zu 99% einen Kurzschluss und verursacht die oben genannten Symtome. Im schlimmsten Fall ist jedoch der Motortreiber zerstört. Das erkennt man an dem Baustein selber, da der Baustein meist ein Brandloch hat. !!! Und der Furby bewegt sich garnicht mehr !!! Ist dies der Fall kann man den Furby leider nicht mehr reparieren. Da kann man den Furby vielleicht noch als Ersatzteil spenden.


Die Reparatur ist deswegen nicht möglich, weil die komplette Technik in SMD-Bauform ausgeführt wurde.

In unserem Fall ist der Treiber aber in Ordnung und Furby kann einen neuen Motor bekommen.

Werkzeug / Material

Werkzeug
Material
  • Tesafilm
  • Motor laut Bezeichnug (alternativ MDN3BT3HSAS)
    Bei dem Alternativ-Motor muss die Welle gekürzt werden.

    Es gibt auch andere Motor-Varianten mit kürzerer Welle, aber das sollte kein Problem sein. Wenn die Welle mindestens 6mm lang ist, kann man den Motor benutzen. Bei so einem Motor muß die Welle angeschleifen und die aufgesteckte Antriebsschnecke mit einem Tropfen Sekundenkleber zusätzlich sichern.
  • Lötzinn


Das Fell abnehmen.

Furby zerlegen
Als erstes muss man die Ohren abnehmen. Dafür benutze ich immer eine Spitzzange, die von der Seite zwischen Kopf und Ohr stecke und dann als Hebel nach unten drücken. Dadurch wird das Ohr nach oben gedrückt und spring regelrecht ab.(Wenn der Furby steht)



Unten am Furby sind 8 Schrauben die den Haltering für das Fell halten, diese Schrauben und den Ring entfernen. Anschliessend das Band vom Schwanz aushängen.
Das Fell ist, bis auf eine Schraube am Schnabel, mit kleinen Verriegelungen am Gehäuse eingesteckt. Zum vergrössern auf das Bild klicken!


Zum entriegeln, einfach einen kleinen Schraubendreher gerade einstecken und mit einer Pinzette die Veriegelung mit dem Fell heraus ziehen. Das muß sehr leicht gehen, wenn nicht, den Schraubendreher nochmals neu einführen. Zum vergrössern auf das Bild klicken!


Nicht an den Veriegelungen ziehen, da die abgebrochenen Teile in die Mechanik fallen und der Furby dann komplett zerlegt werden muß.


Ist das Fell erst einmal ab, ist der Rest garnicht mehr so schwer. Nach dem lösen der 4 Schrauben im Rückenteil und dem entfernen der Sensorkabel , ist man schon am Innenteil.


Die Metallpapier - Aufkleber sind die Sensoren. Einmal am Kopf (grünes Kabel) und einmal am Rücken (gelbes Kabel) zu finden. Am besten Du lötest das Kabel vom Rückensensor ab,Vorsicht bei der Lautsprecherabdeckung !! Der Bauchsensor ist in Form eines roten Kabels in Zauberwatte in einem kleinen Sack am Bauch. Dieser Sensor ist der einzige der einen Stecker (rot/blau Kabel) hat.



Nun zum Austausch des Motors

Bitte alles ohne Gewalt

Nun der Reihe nach, wie auf den Bildern, den Motor ausbauen. Der einzige Unterschied zum Originalen Motor ist, das die Halterung modifiziert werden muß. Für den Austauschmotor ist die kleine Nase am Halterboden überflüssig und muß entfernt werden. Diese Nase kann einfach heraus gebrochen werden.







Der Zusammenbau


Der Zusammenbau des Furby ist genauso einfach, nur anderrum. Da es aber immer wieder Fehler beim einhängen der Schwanzschlaufe gibt, habe ich hier noch ein paar Bilder.






Interne Links

< class="liste1">
  • Startseite
  • Inhaltsverzeichnis
  • Gesamtübersicht Reparaturen
  • Rechtliches

  • Haftungsausschluss externe Links
  • Blick in meine Werkstatt
  • Sonstiges

  • Download Bereich
  • Was ich mir wünsche :

    Wenn Sie Spielzeug haben das nicht mehr bespielt wird oder kaputt gegangen ist und nun dem Müll zugeführt werden soll, dann denke Sie doch bitte an den ELEKTRO-SPIELZEUGDOKTOR. Ich möchte noch vielen Kindern helfen und je mehr Spielzeug gespendet wird, um so mehr Ersatzteile stehen zur Verfügung. Ich verkaufe auch einiges Spielzeug bei Ebay und repariere mit dem Erlös Spielzeug (Ersatzteile)von Kindern die sich die Reparatur bzw. ein neues Spielzeug nicht leisten können.



    Der Furby mit neuem Motor



     
    Thomas Lührsen  •  Eickenfeldweg 2a  •  27412 Tarmstedt  •   ©2009 - 2018